Digitale Führerscheinkontrolle


Die regelmäßige Führerscheinkontrolle ist eine der wichtigsten Aufgaben eines Transportunternehmens bzw. des Arbeitgebers. Wenn einer Ihrer Fahrer ohne oder mit einem abgelaufenen Führerschein fährt, müssen Sie mit hohen Geldstrafen rechnen. Wir bieten hierzu diverse Führerscheinkontrollgeräte an, mit denen Sie die Führerscheinkontrolle ganz bequem, einfach und vor allem zeitgemäß elektronisch und digital machen können. Wir können in die Fahrzeuge unsere RFID Kartenleser installieren und mit unserer GPS Telematik Box verbinden, so dass Sie die Führerscheinkontrolle sogar vor jeder Fahrt elektronisch durchführen können. Alternativ können Sie unsere RFID Terminals in Ihrem Büro anbringen und über das Ethernet oder GSM-Netz direkt mit dem Server verbinden. Auf die Führerscheine bringen wir RFID Labels an, die bei Entfernung zerstört werden. Somit ist ein Entwenden ausgeschlossen und eine eindeutige Identifizierung sichergestellt. Mit unserem System erfüllen Sie die gesetzliche Verpflichtung zur Führerscheinkontrolle einfach, schnell und zeitgemäß elektronisch bzw. digital.

Für die Fuhrparkleiter stellt die Führerscheinkontrolle eine sehr lästige und nervige Arbeit dar. Fast jeden Tag müssen Sie daran denken, einen anderen Fahrer zu sich ins Büro zu bitten. Eine Unmenge an Papier sammelt sich fortlaufend an, alles unterschriebene Nachweise und manuell festgehaltene Dokumente für die Führerscheinkontrolle. Das Ganze stellt natürlich einen sehr enormen Aufwand für die Verantwortlichen dar.

Mit der Einführung der elektronischen Führerscheinkontrolle kann dieser Aufwand signifikant auf ein Minimum reduziert werden. Statt zeitaufwendig manuell die Daten in eine Liste einzutragen, die lediglich zentral geführt werden kann, können die Mitarbeiter völlig ortsunabhängig einfach den Führerschein kurz an das RFID Terminal bzw. RFID Kartenlesergerät hinhalten und schon wird alles notwendige zentral gespeichert und dokumentiert. Als verantwortlicher Geschäftsführer haben Sie durch die elektronische Führerscheinkontrolle auch permanent einen Überblick, ob die gesetzlich vorgegeben Fristen eingehalten werden und können rechtzeitig eingreifen, falls dies nicht gemacht werden sollte.

Angesichts der Tatsache, dass Führerscheine seit dem 19. Januar 2013 im Rahmen der EU-Regelungen nun ein Ablaufdatum und eine Gültigkeit von 15 Jahren haben und danach um weitere 15 Jahre verlängert werden müssen, bietet die elektronische Führerscheinkontrolle auch hier einen Automatisierungsvorteil dahingehend, dass Sie die Fristen im System hinterlegen und rechtzeitig Ihre Mitarbeiter darauf hinweisen können, bevor die Fristen ablaufen. Diese automatische Erinnerungsfunktion ist ein wesentlicher Vorteil der elektronischen Führerscheinkontrolle, zumal auch abhängig vom Alter und Führerscheinklasse unterschiedliche Fristen gelten. Diese Vorgaben führen in der Praxis dazu, dass die Fuhrparkleiter i.d.R. Ihre LKW Fahrer mindestens einmal im Monat zu sich bitten und die Fahrerlaubnis vorlegen lassen und dies in einer Liste dokumentieren. Diesen Papierkrieg und den immensen Zeitaufwand können wir mit der elektronischen Führerscheinkontrolle verhindern.

Vor allem wenn Fahrer wegen Urlaub oder Krankheit verhindert sind, geraten Sie aus dem Fokus. Aber auch für diese Fahrer muss sichergestellt werden, dass die Führerscheinkontrolle durchgeführt wird. Mit der Digitalisierung der Führerscheinkontrolle werden Sie Ihrer Halterpflicht gerecht, dass alle Kontrolltermine eingehalten werden.

Führen Sie die elektronische Führerscheinkontrolle jedes Mal vor der Fahrt im Fahrzeug durch.



Falls Sie bereits in Ihren Fahrzeugen eine Telematik-Box besitzen, können Sie unsere RFID Kartenleser über die RS232 oder RS485 Schnittstelle einfach mit der Box verbinden. Jedes Mal wenn der Führerschein an den RFID Kartenleser gehalten wird, wird die ID über die Telematik-Box an den Server gesendet und dort gespeichert. Die weitere Bearbeitungsmöglichkeit ist abhängig von Ihrem Telematik-Provider.

Falls Sie noch keine Telematik-Box in Ihren Fahrzeugen haben, können wir Ihnen diese liefern, zusammen mit dem umfangreichen IoT-Portal. Sie erhalten eine komplette Lösung für die elektronische Führerscheinkontrolle aus einer Hand.

Führerscheinkontrolle via Bluetooth



Mit diesem Bluetooth-RIFD Kartenlesegerät können Sie die gelesenen UIDs der RFID Labels direkt via Bluetooth and die Telematik Box oder direkt an das Smartphone senden. Die Batterie des RFID-Bluetooth-Kartenlesegerätes können Sie über die USB-Schnittstelle direkt im Fahrzeug aufladen. Da keine Kabeln im Fahrzeug verlegt werden müssen, können Sie die elektronische Führerscheinkontrolle via Bluetooth sehr schnell und kostengünstig umsetzen. Zudem haben Sie den Vorteil, dass Sie den Bluetooth-RFID Kartenleser bedarfsabhängig ganz flexibel in verschiedenen Fahrzeugen einsetzen können.

Falls Sie die elektronische Führerscheinkontrolle nicht direkt in den Fahrzeugen durchführen wollen, können Sie unsere RFID Terminals nehmen, die Sie einfach an die Wand montieren oder auf den Schreibtisch stellen können. Falls Sie vor Ort eine Ethernet-Verbindung haben, können Sie den RFID Terminal darüber mit dem Server verbinden. Falls Sie vor Ort keine Ethernet-Verbindung haben, bieten wir auch RFID Terminals mit GSM Modems an, so dass Sie von überall aus, mit einer bestehenden GSM-Netzverbindung, die elektronische Führerscheinkontrolle durchführen können. Dies ist vor allem für Unternehmen, die mehrere Standorte haben, die Daten jedoch zentral verwalten möchten, eine leicht umsetzbare Lösung.



Aber auch wenn Sie nicht mehrere Standorte haben und lediglich sporadisch die Führerscheinkontrolle bei Ihren Mitarbeitern machen, die gelegentlich die Poolfahrzeuge nutzen, können Sie dieses RFID Terminal verwenden. Anstatt Ihre Mitarbeiter den Führerschein Ihnen vorlegen und Sie die Daten manuell zeitaufwändig abschreiben, können die Mitarbeiter kurz den Führerschein an das RFID Terminal vorhalten und schon haben Sie die Daten auf Ihrem Bildschirm.

Haftende Person

Stellvertretend für das Unternehmen steht nach OWiG § 9 Abs. 2 Nr. 2 der Geschäftsführer (GmbH) bzw. der Vorstand (Aktiengesellschaft) oder der Inhaber in der Haftung und ist somit für die Führerscheinkontrolle verantwortlich. Trotz dass diese die Kontroll- und Haftungspflichten an den Fuhrparkleiter delegieren und somit dieser verantwortlich wird, unterliegt die Geschäftsführung der Kontrollpflicht und muss das sorgfältige Arbeiten des Fuhrparkleiters überprüfen. Mit dem digitalen/elektronischen Führerscheinkontrollsystem, kann diese Pflicht leicht erfüllt werden, in dem die Geschäftsführung sich gelegentlich einen elektronischen Auszug zeigen lässt, dass alle Termine eingehalten wurden. Kommen Geschäftsführer Ihrer Kontrollpflicht nicht nach, drohen ihnen zivil- und strafrechtliche Konsequenzen, wobei diese Freiheitsstrafen von bis zu einem Jahr oder hohe Geldstrafen sein können. Zögern Sie daher nicht lange nach und verzichten Sie nicht auf die wesentliche Erleichterung die Sie durch die digitale Führerscheinkontrolle erhalten werden.